0251 836499-1
 

20. August 2018

Gesetzesänderung zur Krankenkassenpflicht für EU-Studierenden!

Es gibt eine aktuelle Gesetzesänderung, die Studierende aus anderen EU-Staaten betrifft:
Studierende an den staatlichen, anerkannten Hochschulen in Deutschland mit Wohnsitz in einem EU- oder EWR-Staat unterliegen den Rechtsvorschriften des jeweiligen Mitgliedsstaates. Sie müssen sich in Deutschland nicht zusätzlich versichern. Der Studienort in Deutschland gilt lediglich als vorübergehender und nicht dauernder Aufenthaltsort.

Diese Versicherungsfreiheit gilt aber nicht, wenn Studierende eine Beschäftigung oder selbstständige Tätigkeit in Deutschland aufnehmen. Auch wenn die Beschäftigung in Deutschland nur eine geringfügige oder eine werkstudentische Beschäftigung ist, muss jetzt eine deutsche Krankenversicherungsmitgliedschaft vorliegen. Dies gilt auch für Praktikant*innen, die Arbeitsentgelt erhalten – selbst wenn das Praktikum in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschrieben ist. Ein Praktikum ohne Arbeitsentgelt gilt nicht als Beschäftigung und hat daher keine Auswirkungen.

Zusammengefasst: Zukünftig müssen Studierende aus anderen EU-Ländern bei Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in Deutschland, eine deutsche Krankenversicherung haben!

 

Weitere Informationen findet ihr bei der TK unter folgendem Link: https://www.tk.de/tk/versicherungsfreiheit/besondere-personengruppen/studenten-ewr-eu/987434

 

zurück