0251 836499-1
 
youtube instagram

Datenschutzerklärung

Bitte anklicken: Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen

Datenschutzhinweis:

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster. Eine Nutzung der Internetseiten der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • a)    personenbezogene Daten

    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

  • b)    betroffene Person

    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

  • c)    Verarbeitung

    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

  • d)    Einschränkung der Verarbeitung

    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

  • e)    Profiling

    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

  • f)     Pseudonymisierung

    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

  • g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

  • h)    Auftragsverarbeiter

    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

  • i)      Empfänger

    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

  • j)      Dritter

    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

  • k)    Einwilligung

    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster

Robert-Koch-Straße 30

48149 Münster

Deutschland

Tel.: 0251 836499-1

E-Mail: buero@astafh.de

Website: www.astafh.de

3. Cookies

Die Internetseiten der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

6. Kommentarfunktion im Blog auf der Internetseite

Die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster bietet den Nutzern auf einem Blog, der sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen befindet, die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes, in der Regel öffentlich einsehbares Portal, in welchem eine oder mehrere Personen, die Blogger oder Web-Blogger genannt werden, Artikel posten oder Gedanken in sogenannten Blogposts niederschreiben können. Die Blogposts können in der Regel von Dritten kommentiert werden.

Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden neben den von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher im eigenen Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, damit sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung gegebenenfalls exkulpieren könnte. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

  • a)    Recht auf Bestätigung

    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • b)    Recht auf Auskunft

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

    • die Verarbeitungszwecke
    • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • c)    Recht auf Berichtigung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

    • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster oder ein anderer Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

    Wurden die personenbezogenen Daten von der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster oder ein anderer Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

  • e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

    • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster oder ein anderer Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

  • f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden.

  • g)    Recht auf Widerspruch

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

    Die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Verarbeitet die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten der Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch die*den Vorsitzende*n des AStA der FH Münster oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

  • h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

    Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Studierendenschaft der FH Münster, vertreten durch den AStA der FH Münster, vertreten durch den Vorsitzenden des AStA der FH Münster angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

  • i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

10. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.
Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

11. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

12. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

13. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.
Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.
Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

14. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Datenschutzbeauftragter tätig ist, in Kooperation mit der RC GmbH, die gebrauchte Computer wiederverwertet und der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.

Aktuelles

15. Juli 2021

Carsharing: Kostenlose Mitgliedschaft, günstige Ausleihgebühren

Ab heute können alle Studierenden der FH kostenlos Mitglied von Stadtteilauto werden und Lastenräder und Autos an über 60 Standorten in Münster und in 23 Städten deutschlandweit ausleihen. Infos zur Anmeldung und den Gebühren gibt es unter www.astafh.de/carsharing. Ein eigenes Auto ist kostspielig, für den Alltag oft auch überflüssig – vor allem für Studierende, die […]

weiterlesen

Carsharing: Kostenlose Mitgliedschaft, günstige Ausleihgebühren

Ab heute können alle Studierenden der FH kostenlos Mitglied von Stadtteilauto werden und Lastenräder und Autos an über 60 Standorten in Münster und in 23 Städten deutschlandweit ausleihen. Infos zur Anmeldung und den Gebühren gibt es unter www.astafh.de/carsharing.

Ein eigenes Auto ist kostspielig, für den Alltag oft auch überflüssig – vor allem für Studierende, die mit dem Semesterticket öffentliche Verkehrsmittel nutzen können. Für den gelegentlichen Gebrauch ist Carsharing eine Alternative. Ganz unkompliziert und zu guten Konditionen können ab dem 15. Juli Studierende der FH Münster mit ihrer FH-Card ein Stadtteilauto mieten. Zu verdanken ist dies der Kooperation von FH-AStA und der Stadtteilauto CarSharing Münster GmbH.

„Das funktioniert sehr einfach“, beschreibt Rebecca Bracht vom Carsharing-Anbieter das Prozedere. „Wir schließen online einen Vertrag mit den Studierenden ab, nach der Verifizierung können sie direkt ein Auto mieten. Der Zugang funktioniert dann über die FH-Card oder über die App.“ Für die Studierenden entfallen Aufnahmegebühr, Kaution und Monatsbeitrag; berechnet werden nur die tatsächlichen Kosten für die einzelnen Fahrten. „Uns ist wichtig, ein umweltbewusstes Mobilitätsverhalten zu fördern“, sagt Till Ammann, Stadtteilauto-Geschäftsführer. „Wir kooperieren mit anderen Anbietern, sodass die Studierenden auf CarSharing-Fahrzeuge in über 30 Städten deutschlandweit zurückgreifen können.“ Der Fahrzeugpark in Münster bietet verschiedene Größen, vom Mini bis zum Transporter, auch etliche Elektroautos sind darunter.

„Nachhaltigkeit und Mobilitätswende – das sind Themen, die uns wichtig sind“, so Alexander Petrick vom AStA der FH Münster. „Deshalb freuen wir uns sehr über diese Kooperation, durch die wir auch profitieren, wenn wir E-Bikes ausleihen möchten.“ Im Sinne des Klimaschutzmanagements an der Hochschule sei die Kooperation ein weiterer positiver Schritt, so Matthias Dieler vom Gebäudemanagement der FH Münster. „Wir sind uns der Verantwortung bewusst und unterstützen eine nachhaltige Mobilität.“

einklappen

6. Juli 2021

Neue Sprachkurse Wintersemester 21/22!

  Die Sprachkurse werden aufgrund von Corona-Maßnahmen online stattfinden. Herzlich Willkommen Studis! Die neuen Sprachkurse des AStA werden gemeinschaftlich mit Inlingua ausgeführt. Sobald sich sieben Studierende für eine Sprache anmelden kann der Kurs stattfinden. Maximal können 15 Studierende an einem Kurs teilnehmen. Es unterrichten zertifizierte Dozierende, welche sich auf den Unterricht mit Studierenden vorbereitet haben. […]

weiterlesen

Neue Sprachkurse Wintersemester 21/22!

 

Die Sprachkurse werden aufgrund von Corona-Maßnahmen online stattfinden.

Herzlich Willkommen Studis!
Die neuen Sprachkurse des AStA werden gemeinschaftlich mit Inlingua ausgeführt. Sobald sich sieben Studierende für eine Sprache anmelden kann der Kurs stattfinden. Maximal können 15 Studierende an einem Kurs teilnehmen.
Es unterrichten zertifizierte Dozierende, welche sich auf den Unterricht mit Studierenden vorbereitet haben. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Wählt aus 28 Sprachen!
Folgende Sprachen werden angeboten:

  • – Albanisch, Arabisch,
  • – Bulgarisch,
  • – Chinesisch,
  • – Dänisch, Deutsch als Fremdsprache,
  • – Englisch,
  • – Flämisch, Französisch
  • – Griechisch
  • – Indonesisch, Italienisch
  • – Japanisch
  • – Koreanisch, Kroatisch
  • – Litauisch
  • – Niederländisch, Norwegisch
  • – Polnisch, Portugiesisch
  • – Rumänisch, Russisch
  • – Schwedisch, Spanisch
  • – Thailändisch, Tschechisch, Türkisch

 

Wie viel kostet der Kurs?

Jeder Kurs beinhaltet 30 Unterrichtsstunden (je 45 Minuten), in 15 Terminen à 90 Minuten zwei mal pro Woche (Di und Do) und kostet dich maximal 170,72 €. Der Preis staffelt sich nach Anzahl der Teilnehmenden, deswegen ist eine Stornierung nach der Anmeldung nicht möglich.

Teilnehmende          Preis in EUR
7                               170,72
8                               150,00
9                               133,89
10                              121,00
11                              110,46
12                              101,67
13                               94,24
14                               87,86
15                               82,34

Die Kursgebühr wird nach Beginn des Kurses per SEPA-Lastschriftverfahren von deinem Konto abgebucht.

 

Es besteht die Möglichkeit eine Teilkostenerstattung deines Sprachkurses (außer Deutschkurse) über das International Office der FH Münster zu beantragen. Der Antrag muss spätestens einen Monat vor Kursbeginn im International Office gestellt werden. Alle Informationen und notwendigen Unterlagen dazu findest du unter Kostenerstattung Fremdsprachkurse. 

Was ist, wenn ich mich doch dagegen entscheide?

Der Widerruf der bestätigten und erfolgreichen Anmeldung ist bis sieben Tage vor Beginn des Termins nur kostenfrei möglich, wenn die oder der Teilnehmende für eine*n
Ersatzteilnehmende*n sorgt.
Eine Erstattung ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Wann?

Die Kurse finden zweimal wöchenlich, Dienstags und Donnerstags von 18:15 bis 19:45 Uhr vom 04.05.2021 bis zum 29.06.2021 statt.

Informationen zu den Lehrmaterialien

Für die Kurse in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch jedes Niveaus ist
das Lernmaterial bereits im Preis mit inbegriffen!
Für die anderen Sprachkurse, z.B. Niederländisch, Japanisch, oder Portugiesisch belaufen
sich die Kosten des Lehrmaterials auf zwischen 25-30 Euro.

Studierende von andere hochschulen

Wenn du an einer anderen Universität als der FH Münster studierst, kannst du dich weiterhin unter den oben genannten Bedingungen bewerben. Bitte beacht, dass bei wenigen plätzen die Studierenden der FH Münster Vorrang haben.

Kann ich teilnehmen wenn mein Studium endet?

Wenn der Kursbeginn vor deiner Exmatrikulation liegt ist die Teilnahme uneingeschränkt
erlaubt. Danach behalten wir uns vor dir die Teilnahme zu verweigern beziehungsweise dich
auf eine Warteliste zu setzen, immatrikulierte Studierende haben demnach bei der Teilnahme
Vorrang.

Anmeldung

Bitte lies alle Informationen, Datum, Uhrzeit und Wochentage, bevor du dich für den Kurs anmeldest.

Die Anmeldung für das Wintersemester 21/22 ist ab jetzt bis 01 September 2021 möglich. 
Hier geht’s zum Anmeldeformular: Link

Unsere AGB findest du hier.  2020_AGB_AStA_Sprachkurse

Aktueller Status der Kursanmeldung

Diese Tabelle zeigt die aktuellen Anmeldezahlen der Sprachkurse. Ihr könnt euch aber für einen Kurs für fast jede lebende Sprache anmelden, wenn es sieben Teilnehmer*innen gibt, kann der Kurs stattfinden.

Der genaue Stand der Anmeldungen in Spanisch, Englisch, Italienisch und Französisch kann aufgrund der Zeit variieren, die die Studierenden für die Ablegung der Einstufungstests und die Diskussion der Ergebnisse benötigen.

Bis jetzt gibt es für folgende Sprachen Anmeldungen:

Sprache Tag Datum Uhrzeit Teilnehmende(min 7)
voraussichtlicher Preis
Alle Sprachkurse Dienstags und Donnerstags 05.10.2021 – 23.11.2021 18:14 – 19:45 0/15

 

 

Schreib uns bei weiteren Fragen gerne eine Mail an rist@astafh.de.
Unsere Referentin für internationale Studierende wird euch weiterhelfen.

Wir freuen uns auf eure Fragen und Anmeldungen!

 

 

———————————————————- English Version ——————————————————–

 

The language courses will take place online due to Corona measures.

Welcome students! The AStA’s new language courses are carried out jointly with Inlingua. As soon as seven students register for a language, the course can take place. A maximum of 15 students can take part in a course. We offer certified lecturers who have prepared for classes with students. A certificate will be issued upon successful participation.

You can choose from 28 languages! The following languages ​​are offered:

– Albanian, Arabic,
– Bulgarian,
– Chinese, Croatian, Czech,
– Danish, Dutch,
– English,
– Flemish, French
– Greek
– Indonesian, Italian
– Japanese
– Korean,
– Lithuanian
– Norwegian
– Polish, Portuguese
– Romanian, Russian
– Swedish, Spanish
– Thai, Turkish

 

How much does the course cost?

Each course includes 30 lessons (45 minutes each), in 15 sessions of 90 minutes, twice a week (Tuesdays and Thursdays) and costs you a maximum of € 170.72. The price is graded according to the number of participants, which is why cancellation after registration is not possible.

Participants          Price in EUR
7                               170,72
8                               150,00
9                               133,89
10                              121,00
11                              110,46
12                              101,67
13                               94,24
14                               87,86
15                               82,34

After the start of the course, the course fee will be debited from your Account.
It is possible to apply for a partial reimbursement of the costs of your language course (not for German courses!) Via the International Office of the FH Münster one month before the course begins.

You can find all information and necessary documents under Reimbursement of foreign language courses.

What if I decide to cancel the course after subscription?

The revocation of the confirmed and successful registration is only possible free of charge up to seven (7) days before the start of the appointment only if the participant brings in a Substitute participant to take over his/her place in the course. A reimbursement is unfortunately not possible for organizational reasons.

When does it take place?

The courses will take twice per week on Tuesdays and Thursdays from 6.15pm to 7.45pm. The starting point of the courses depends on the start of the semester. for the summer semester 2021 the courses will run from May 4th, 2021 to June 29th, 2021.

Information on the teaching materials

For each level on the courses English, French, Spanish and Italian the learning material is already included in the price! For the other language courses, e.g. Dutch, Japanese, or Portuguese the cost of the teaching material is between 25-30 euros.

Can I participate when my studies end?

If the course starts before your de-registration, participation is allowed. After that we reserve the right to refuse you or you put on a waiting list, so enrolled students have priority in the participation.

Registration

Please read all information, date, time and days of the week of the course before registering to it.
Registration for the winter semester 21/22 is from now til the 01 September 2021 possible, Click here for the registration form: Link

You can find our terms and conditions here 2020_AGB_AStA_Sprachkurse

Current status of the courses registration

This table shows the current number of participants subscribed for the language courses. You can register for any course, if there are at least seven participants, the course can take place.

The exact status of registrations of Spanish, English, Italian and French may vary due to the time it takes for students to take the placement tests and discuss the results.

So far there are registrations for the following languages:

Language Day Date Time Participants
(min 7)
Estimated price
Each Language Dienstags und Donnerstags 05.10.2021 – 23.11.2021 18:14 – 19:45 0/15

 

If you have any further questions, please email us at rist@astafh.de. Our advisor for international students will help you.

We look forward to your questions and registrations!

einklappen

29. Juni 2021

Am 05.07. keine Rechtsberatung! Alternativtermin am Mittwoch, 07.07.2021!

Die Rechtsberatung fällt am Montag den 05.07.2021 wegen eines außer Haus-Termins der Anwältin leider aus. Alternativ könnt ihr sie am Mittwoch den 07.07. wie üblich von 12 – 14 Uhr telefonisch unter 0251-8364998 erreichen!!  

weiterlesen

Am 05.07. keine Rechtsberatung! Alternativtermin am Mittwoch, 07.07.2021!

Die Rechtsberatung fällt am Montag den 05.07.2021 wegen eines außer Haus-Termins der Anwältin leider aus. Alternativ könnt ihr sie am Mittwoch den 07.07. wie üblich von 12 – 14 Uhr telefonisch unter 0251-8364998 erreichen!!

 

einklappen

1. Juli 2021

Demo: „Armin, nicht auf unser’n Nacken!“ Donnerstag, 1. Juli, 15.30 Uhr

Am 01.07. um 16 Uhr soll der symbolische Spatenstich für den Neubau des Hüffercampus erfolgen. Eingeladen zur Durchführung des Festakts am Hüfferstift (Hüfferstraße 27) ist Armin Laschet, seines Zeichens NRW- Ministerpräsident. Als dieser ist er für Bildung mindestens mittelbar als Regierungschef des Landeskabinetts verantwortlich.  Armin Laschet ist es wichtiger, überstürzt die Präsenzlehre an NRW-Hochschulen wieder […]

weiterlesen

Demo: „Armin, nicht auf unser’n Nacken!“ Donnerstag, 1. Juli, 15.30 Uhr

Am 01.07. um 16 Uhr soll der symbolische Spatenstich für den Neubau des Hüffercampus erfolgen. Eingeladen zur Durchführung des Festakts am Hüfferstift (Hüfferstraße 27) ist Armin Laschet, seines Zeichens NRW- Ministerpräsident. Als dieser ist er für Bildung mindestens mittelbar als Regierungschef des Landeskabinetts verantwortlich. 

Armin Laschet ist es wichtiger, überstürzt die Präsenzlehre an NRW-Hochschulen wieder zu erlauben, anstatt Studierenden die notwendigen Hilfen zu eröffnen: Es braucht Impf- und Testangebote sowie finanzielle Hilfe vom Land und psychologische Konzepte für die Hochschulen. Insbesondere Studierende aus Arbeiter*innen-Familien haben in der Pandemie stark gelitten und mussten sich vielfach exmatrikulierung und Schulden aufnehmen. Alle vorangegangenen Bemühungen um mehr Bildungsgerechtigkeit werden so zerstört.

Als Studierende sind wir eine von vielen Gruppen, die von der Pandemie hart getroffen wurden. Ihr kennt’s ja eh, was sollen wir euch noch groß über ausfallende Seminare, unmögliche Pflichtpraktika, schlechte Internetverbindungen etc. erzählen. Gutes Studium? Fehlanzeige… Da wir leider keine „Küchenbauer“(*innen, Ergänzung von uns) sind, passiert für uns auf politischer Ebene: nix. 

Nun soll aber der Hochschulstandort Münster dafür herhalten, dass sich der Kanzlerkandidat, in dessen Pandemiepolitik wir Studis keine Rolle spiel(t)en, als „Gönner“ inszenieren kann? 

Nicht mit uns! 

Weiterhin fordern wir, in Zusammenarbeit mit den Studierendenschaftsvertretungen in NRW, dem Landes-ASten-Treff und dem freien zusammenschluss von student*innenschaften

  • Einen Ausbau der Beratungsangebote von Hochschulen und Studierendenwerken, um der höheren Nachfrage nach Studienberatung, sozialer und psycho-sozialer Beratung gerecht zu werden
  • Einen Ausbau der finanziellen Unterstützung durch Landes- und Bundesregierung zur Bewältigung der pandemiebedingten finanziellen Not. Dies kann auch rückwirkende Unterstützung, etwa eine Übernahme der gezahlten KfW-Kredite bedeuten
  • Eine umfangreiche Reform des BAföG (mehr dazu im Rahmen der 50 Jahre BAföG-Kampagne https://bafoeg50.de/)
  • Eine Verlängerung der Regelstudienzeit und der Freiversuche für die Zeit der Pandemie
  • Internationale Studierende zurück an die Universitäten holen und Ihnen die gleiche Unterstützung wie Bildungsinländer*innen anzubieten
  • Eine geregelte Rückkehr in die Präsenz nur dann, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt und die Öffnungen von Maßnahmen begleitet werden. Hierbei dürfen die Hochschulen nicht alleine gelassen werden oder vor vollendete Tatsachen gestellt werden, wie zuletzt durch die Allgemeinverfügung geschehen. Öffnungen müssen für Studierende planbar sein, da viele Studierende zurück zu den Eltern gezogen sind, Visa nicht ausgestellt wurden oder sie als Teil der Risikogruppe weiterhin geschützt werden müssen. Weiterhin müssen Studierende in alle Prozesse eingebunden werden.
  • Ein Impfangebot für alle Studierenden

 

Wir versammeln uns am 01.07. ab 15:30 am Hüfferstift bzw. auf der Rückseite (Robert-Koch-Straße) und machen deutlich: 

Lieber Armin Laschet- nicht auf unser’n Nacken!

einklappen

29. Juni 2021

Studierende wurden zu lange ignoriert: Kundgebung vor dem Landtag am 23.06.2021

Am 23.06.2021 wurde im Landtag in Nordrhein-Westfalen ein Antrag der SPD Fraktion zur Lage der Studierenden während der Corona-Pandemie diskutiert. Er beinhaltet Forderungen nach flächendeckende Hilfsangeboten für Studierende. Dies nahmen die bundesweite Studierendenvertretung fzs, die landesweite Studierendenvertretung LAT NRW sowie viele lokale Studierendenvertretungen zum Anlass, im Rahmen einer Kundgebung auf die desolate Lage der Studierenden […]

weiterlesen

Studierende wurden zu lange ignoriert: Kundgebung vor dem Landtag am 23.06.2021

Am 23.06.2021 wurde im Landtag in Nordrhein-Westfalen ein Antrag der SPD Fraktion zur Lage der Studierenden während der Corona-Pandemie diskutiert. Er beinhaltet Forderungen nach flächendeckende Hilfsangeboten für Studierende. Dies nahmen die bundesweite Studierendenvertretung fzs, die landesweite Studierendenvertretung LAT NRW sowie viele lokale Studierendenvertretungen zum Anlass, im Rahmen einer Kundgebung auf die desolate Lage der Studierenden in der Pandemie aufmerksam zu machen.

“Der fzs begrüßt die Initiative der SPD-Landtagsfraktion, die Lage der Studierenden endlich in den Blick zu nehmen. Denn die Pandemie und die damit zusammenhängenden Lockdowns führen zu einer verstärkten ökonomischen Unsicherheit, psychischer Belastung unter Studierenden und gegebenenfalls einer Verlängerung des Studiums”, sagt Carlotta Kühnemann, Vorstandsmitglied vom freien zusammenschluss von student*innenschaften und ergänzt: „Der Antrag kommt allerdings zu spät. Seit über einem Jahr herrscht die Pandemie vor, aber die Situation der Studierenden blieb unverändert. Wir fühlen uns nicht gehört und vergessen.“

Amanda Steinmaus vom Landes-ASten-Treffen NRW fügt hinzu: „Armin Laschet ist es wichtiger, überstürzt die Präsenzlehre an NRW-Hochschulen wieder zu erlauben, anstatt Studierenden die notwendigen Hilfen zu eröffnen: Es braucht Impf- und Testangebote sowie finanzielle Hilfe vom Land und psychologische Konzepte für die Hochschulen. Insbesondere Studierende aus Arbeiter*innen-Familien haben in der Pandemie stark gelitten und mussten sich vielfach exmatrikulieren und Schulden aufnehmen. Alle vorangegangenen Bemühungen um mehr Bildungsgerechtigkeit werden so zerstört.“

„Der Situation von Studierenden wurde lange Zeit wenig Beachtung geschenkt. Dass die letzten drei Online-Semester erhebliche Auswirkungen aufs Wohlbefinden von Studierenden hatten und haben, spüren wir als Studierendenvertretung sehr. Auch eine unter unseren Studierenden durchgeführte Umfrage zeigt, dass die finanzielle, psychische und soziale Situation sich enorm verschlechtert hat“, so Jaroslaw Kesselmann, Referent für Hochschulpolitik vom Allgemeinen Studierendenausschuss der FH Münster. Marie Diekmann aus dem Sozialreferat des Allgemeinen Studierendenausschusses der Uni Münster ergänzt: „Zu ähnlichen Ergebnissen sind wir auch bei unserer zweiten Umfrage unter Studierenden während der Pandemie gekommen. Hier braucht es nun Handlungen seitens des Landes, die Perspektiven aufzeigen und den Hochschulen ermöglicht, adäquat auf die Bedürfnisse von Studierenden zu reagieren und zeitnah eine gesundheitlich vertretbare, gerechte und solidarische Öffnung- und Unterstützungsstrategie für Hochschulen zu erarbeiten.“

„Wir werden uns weiterhin auf politischer Ebene dafür einsetzen und den Druck erhöhen, dass die Stimmen der Studierendenschaften endlich gehört werden“, so die beiden Münsteraner ASten bei der Kundgebung vor dem Landtag in Düsseldorf.

einklappen

27. Juni 2021

Werde Öffentlichkeitsreferent*in im AStA!

Der AStA sucht zum 01. August eine*n Student*in für das Referat für Öffentlichkeitsarbeit! Worum geht’s? Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit hat zum Ziel, die Vernetzung von Studierenden und internen/externen Themen, sowie Interessensgruppen. Du bist dafür zuständig die Studierenden über die Arbeit des AStA, die Angebote und Veranstaltungen zu informieren und außerdem hochschulpolitisches Geschehen zu recherchieren und […]

weiterlesen

Werde Öffentlichkeitsreferent*in im AStA!

Der AStA sucht zum 01. August eine*n Student*in für das Referat für Öffentlichkeitsarbeit!
Worum geht’s?

Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit hat zum Ziel, die Vernetzung von Studierenden und internen/externen Themen, sowie Interessensgruppen. Du bist dafür zuständig die Studierenden über die Arbeit des AStA, die Angebote und Veranstaltungen zu informieren und außerdem hochschulpolitisches Geschehen zu recherchieren und aufzuarbeiten. Das geschieht auf den Social Media Kanälen des AStA, unserer Website und dem monatlichen Newsletter.

Was muss ich mitbringen?
  • Zeit und Motivation dich im AStA einzubringen
  • Erfahrungen mit Grafik- /Desktop Publishing-Programmen (z.B. Adobe InDesign, Photoshop, WordPress)
  • Kenntnisse im Umgang mit Social Media
  • Strukturiertes Arbeiten in Eigenverantwortung und im Team
  • Hohe soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Gut im Lektorieren und Schreiben von Texten
Was wäre außerdem noch gut?
  • Erfahrungen mit bzw. aus der Hochschulpolitik
  • Lust mit anderen Referent*innen an übergreifenden Themen zu arbeiten
  • EIne Perspektive auf den Studienalltag, die im AStA noch nicht (ausreichend) vertreten ist (z.B. durch Studiengang, (soziales) Geschlecht, Diskrminierungserfahrungen, …)
Was sind die Arbeitsbedingungen?
 
Pro Woche verwendest du ca. 10 Stunden für deine Tätigkeiten im AStA auf. Zusätzlich findet einmal die Woche ein 2-stündiges Plenum (z.Zt. montags, 10-12 Uhr) mit allen Referent*innen statt. Das Referat wird mit einer Aufwandsentschädigung von bis zu 521,40€ vergütet.
Wie bewerbe ich mich?
 
Schick uns einfach eine Mail mit Infos zu dir und deiner Motivation für die Stelle an vorsitz@astafh.de.
Wenn du noch Fragen dazu hast, melde dich gerne auch bei uns!

Liebe Grüße und stay safe!

einklappen

2. Juni 2021

Eventwoch im Juni

Der Eventwoch geht in die nächste Runde! Jeden Mittwoch ab 20 Uhr auf dem Study’n’Social-Server. Hier findet ihr alle Termine für Juni. Kein Download oder Registrieren notwendig, einfach mit der FH-Kennung einloggen. Einfach hier auf den lila Button klicken und dann unten rechts unter „FH Muenster SSO“ mit der FH Kennung anmelden und schon kann […]

weiterlesen

Eventwoch im Juni

Der Eventwoch geht in die nächste Runde! Jeden Mittwoch ab 20 Uhr auf dem Study’n’Social-Server. Hier findet ihr alle Termine für Juni.

Kein Download oder Registrieren notwendig, einfach mit der FH-Kennung einloggen.

Einfach hier auf den lila Button klicken und dann unten rechts unter „FH Muenster SSO“ mit der FH Kennung anmelden und schon kann es losgehen.

02.06. Spielabend mit Caro & Hannah
Dieses Mal geht es am Spieleabend hoch hinaus: wir spielen auf einer virtuellen Rooftop Party. Lasst euch überraschen, was wir spannendes für euch haben. Gespielt werden die Klassiker aus den letzten Wochen und worauf auch immer die Gruppe Lust hat.

09.06. Quizabend mit Hannah
Am 09.06. wird geraten! Oder auch nicht, denn vielleicht kennen einige von euch ja die Antworten auf unsere Fragen? Bereit für einen Flashback zur Zeit von Quizduell und Co.?

16.06. Spieleabend mit Kim & Caro
Kennt ihr schon “Just One”? In dem Spiel müssen alle zusammenarbeiten, damit die Gruppe gewinnen kann. Das andere Spiel des Abends: eure Wahl!

23.06. Poetry Slam und Talk-Runde
Habt ihr auch mal wieder Lust auf Poetry Slam? An diesem Eventwoch gibt’s 2 Slams auf die Ohren. Danach bleibt der Raum für Unterhaltungen über die Themen offen. Mehr Informationen bekommt ihr auf Study’n’Social.

30.06. Die Werwölfe von Düsterwald mit Enya und Alex
Vielleicht kennst du schon dieses intrigen-reiche Spiel, in dem Dorfbewohner und Werwölfe gegeneinander spielen – nur dass die Dorfbewohner nicht wissen, wer Werwolf ist und wer nicht. Vielleicht auch nicht: am 30.06. sind keine Vorkenntnisse notwendig, wir erklären das Spiel am Anfang für alle.

einklappen

9. April 2021

100 % regenerative Energieversorgung in Deutschland – (Wie) Geht das?

Die Energiewirtschaft muss CO2-frei werden. Möglichst schnell, bezahlbar und sicher. Wie viel Zeit bleibt für die Transformation unseres Energiesystems? Wie ersetzt man Erdöl, Erdgas und Kohle in allen Einsatzbereichen? Können wir uns in Deutschland selber versorgen oder sind Wasserstoff-Importe die Lösung? Ein möglicher Lösungspfad wird von Dr. Peter Klafka vorgestellt. Seit 2018 hält er im […]

weiterlesen

100 % regenerative Energieversorgung in Deutschland – (Wie) Geht das?

Die Energiewirtschaft muss CO2-frei werden. Möglichst schnell, bezahlbar und sicher. Wie viel Zeit bleibt für die Transformation unseres Energiesystems? Wie ersetzt man Erdöl, Erdgas und Kohle in allen Einsatzbereichen? Können wir uns in Deutschland selber versorgen oder sind Wasserstoff-Importe die Lösung? Ein möglicher Lösungspfad wird von Dr. Peter Klafka vorgestellt.
Seit 2018 hält er im Rahmen von Scientist for Future Vorträge zur Energiewende, seit 2020 ist er im Beirat von Scientist for Future tätig und bringt seine langjährigen Erfahrungen aus der Energiewirtschaft mit ein.
Wenn ihr Lust habt an der Veranstaltung teilzunehmen, dann meldet euch bis zum 19.04.2021 unter der folgenden E-Mail-Adresse (Name, Fachbereich) an: aktionssemester@astafh.de

Was: 100 % regenerative Energieversorgung in Deutschland – (Wie) Geht das?
Wann: 21.4.2021, 19.00 Uhr
Wie: Den Zoom Link erhaltet ihr nach der Anmeldung!

einklappen

8. April 2021

Because you MatterMost! | Eventwoch | Server zum sozialen Austausch für die Studis der FH Münster

Liebe Studierende, das letzte Jahr war für viele von uns ganz schön schwer. Die Pandemie nimmt uns vieles. Mit dabei: der Studienalltag. Leute treffen, kennenlernen. In der Mensa essen, zusammen abhängen. Das drückt echt auf’s Gemüt. Um dem entgegen zu wirken, gibt es jetzt den „Study’n’Social“-Server für alle Studierenden: zum Chatten, Telefonieren, Austauschen. Und mit […]

weiterlesen

Because you MatterMost! | Eventwoch | Server zum sozialen Austausch für die Studis der FH Münster

Liebe Studierende,

das letzte Jahr war für viele von uns ganz schön schwer. Die Pandemie nimmt uns vieles. Mit dabei: der Studienalltag. Leute treffen, kennenlernen. In der Mensa essen, zusammen abhängen. Das drückt echt auf’s Gemüt. Um dem entgegen zu wirken, gibt es jetzt den „Study’n’Social“-Server für alle Studierenden: zum Chatten, Telefonieren, Austauschen.

Und mit dem Server kommt der Eventwoch, denn ab dieser Woche ist jeder Mittwoch ein Eventwoch. Wir halten für euch jede Woche von 20-21 Uhr die verschiedensten Veranstaltungen ab. Anmeldung? Nicht nötig!

Einfach hier auf den lila Button klicken und dann unten rechts unter „FH Muenster SSO“ mit der FH Kennung anmelden und schon kann es losgehen.

Unser Programm für den kommenden Monat:

07. April: Die Werwölfe von Düsterwald mit Enya und Alex
Vielleicht kennst du schon dieses intrigen-reiche Spiel, in dem Dorfbewohner und Werwölfe gegeneinander spielen – nur dass die Dorfbewohner nicht wissen, wer Werwolf ist und wer nicht. Keine Vorkenntnisse notwendig, wir erklären das Spiel am Anfang für alle.
14. April: Spieleabend mit Kim und Hannah
Am 14. April spielen wir mit euch online Skribbl (Montagsmaler) und Codenames – ein Brettspiel, bei dem man sich mit wenigen Worten untereinander verstehen muss.
21. April: Kennenlern-Abend mit Jonas und Alex
Ein Abend rund um das Thema Kennenlernen zu dem wir ein paar Spiele vorbereitet haben. Gesellt euch dazu – mit Wein, Bier, Tee, und Kerzenlicht und nutzt die Gelegenheit, euch mit euren Kommiliton*innen bekannt zu machen.
28. April: Kochabend mit Enya: Chili-Kartoffel-Eintopf mit gerösteten Tortillastreifen

Wer Bock hat, mal wieder gemeinsam zu kochen, kann sich gerne am 28. April dazu gesellen. Das Gericht kann optional auch vegan gekocht werden. Die Einkaufsliste gibt es rechtzeitig vorher auf Mattermost und auf unseren Social Media Kanälen.

Ihr habt schon Lust? Dann kommt vorbei und sagt Hallo – wir freuen uns auf euch!

Euer study’n’health-Team x AStA

English version:

Dear Students,

last year was pretty hard on many of us. The pandemic takes many things. One of them: our everyday student life. Meeting people, getting to know each other. Eating in the cafeteria, hanging out together. Not having these anymore is a huge bother. To counteract that at least a little, we started the „Study’n’Social“ server for all students: to chat, phone, just contact.

We also started the „Eventwoch“ (= eventnesday), starting this week every wednesday is Eventwoch. Each week from 20-21 o’clock we’ll hold many different events for you. No registration needed!

Just click on the purple button here and continue to log in on the bottom right at „FH Muenster SSO“ using your university account.

Our schedule for the coming month:

07. April: Werewolves with Enya and Alex
In this intriguing game, villagers and werewolves have to defeat each other – only that the villagers do not know, who the werewolves are. No need to know the game – we’ll explain it for you.
14. April: Gamenight Kim and Hannah
On April 14th we’ll play Skribbl (monday painters) and Codenames with you – Codenames is a board game in which you’ll have to communicate and understand each other using very few cryptic words.
21. April: „Get-to-know-each-other“ evening with Jonas and Alex
get to know each other on this cozy evening including some games. Bring wine, beer, tea or whatever fits you and use this opportunity to meet new people.
28. April: Cooking night with Enya: chili potato stew with fried tortilla strips

If you miss cooking together, this might be for you. The recipe can be cooked vegan. The shopping list will be online in time on the server as well as on our social media channels.

If you’re already looking forward to it, come say Hi on the server – we’re happy to see you!

Your study’n’health team x AStA

einklappen

7. April 2021

Her mit Tarifverträgen und Mitbestimmung für studentische Beschäfigte!

Los geht´s! Jetzt die Petition zur Kampagne online auf tvstud.de unterschreiben Heute ist es so weit und wir starten mit unserer bundesweiten TVStud-Kampagne. Mit dabei sind beeindruckende 484 (!) Organisationen und Einzelpersonen aus Gewerkschaft, (Hochschul-)Politik und Wissenschaft, darunter 59 Professor*innen, die unsere Kampagnen-Petition erstunterzeichnet haben. Zusammen fordern wir »Keine Ausnahme!«, her mit Tarifverträgen und Mitbestimmungsrechten […]

weiterlesen

Her mit Tarifverträgen und Mitbestimmung für studentische Beschäfigte!

Los geht´s! Jetzt die Petition zur Kampagne online auf tvstud.de unterschreiben
Heute ist es so weit und wir starten mit unserer bundesweiten TVStud-Kampagne. Mit dabei sind beeindruckende 484 (!) Organisationen und Einzelpersonen aus Gewerkschaft, (Hochschul-)Politik und Wissenschaft, darunter 59 Professor*innen, die unsere Kampagnen-Petition erstunterzeichnet haben. Zusammen fordern wir »Keine Ausnahme!«, her mit Tarifverträgen und Mitbestimmungsrechten auch für uns studentische Beschäftigte!
Von den zuständigen (Landes-)Minister*innen und ihrer Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) erwarten wir, dass diese endlich ihre Blockadehaltung gegenüber den Gewerkschaften ver.di und GEW aufgeben und den Weg für Tarifverhandlungen frei machen.
Dafür gilt es jetzt gemeinsam Druck aufzubauen und sich zu organisieren.
Du willst unterschreiben oder dich mit uns organisieren? Hier findest du alle weiteren Informationen: www.tvstud.de
-> Nutzt für eure Aktivitäten die Hashtags #keineAusnahme und #TVStud

einklappen

30. März 2021

Workshop: Zero Waste, einmal durch den Haushalt

Putzen ist wahrscheinlich nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung von den meisten Menschen. Das können wir gut verstehen. Aber dann noch von Chemikalien und Plastik umgeben zu sein, darauf haben wir wirklich keinen Bock! Wenn es dir genauso geht, dann nimm an dieser Veranstaltung teil. Unter dem Motto „Zero Waste, einmal durch den Haushalt“ wollen wir Alternativen […]

weiterlesen

Workshop: Zero Waste, einmal durch den Haushalt

Putzen ist wahrscheinlich nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung von den meisten Menschen. Das können wir gut verstehen. Aber dann noch von Chemikalien und Plastik umgeben zu sein, darauf haben wir wirklich keinen Bock! Wenn es dir genauso geht, dann nimm an dieser Veranstaltung teil. Unter dem Motto „Zero Waste, einmal durch den Haushalt“ wollen wir Alternativen zu den herkömmlichen Handspülmittel, Allzweckreiniger, Flüssigwaschmittel und Weichspüler selbst machen. Denn die herkömmlichen Produkte beinhalten häufig Chemikalien oder kleine Plastikpartikel. ‚Zero Waste‘ ist mittlerweile wahrscheinlich vielen Menschen ein Begriff. Übersetzt heißt es ‚kein Müll‘. Das Ziel bei ‚Zero Waste‘ ist es den Müll zu reduzieren oder im besten Fall zu vermeiden. Wenn ihr Lust habt an der Veranstaltung teilzunehmen, dann meldet euch bis zum 4.4.2021 unter der folgenden E-Mail-Adresse an: aktionssemester@astafh.de

Was: Zero Waste, einmal durch den Haushalt

Wann: 8.4.2021, 18.30 Uhr

Wie: Den Zoom Link erhaltet ihr nach der Anmeldung!

Was ihr braucht: Nach der Anmeldung erhaltet ihr die Rezepte

einklappen

25. März 2021

Rechtsberatung fällt am Montag (29.03.) aus! Ersatztermin am Dienstag (30.03.)!

Wegen eines kurzfristigen Gerichtstermins der Anwältin fällt die telefonische Rechtsberatung am kommenden Montag (29.03.) leider aus. Ihr könnt euch aber ausnahmsweise einen Tag später, am Dienstag den 30.03. wie immer von 12 bis 14 Uhr durch unsere Anwältin telefonisch beraten lassen! Wegen des Feiertags am Ostermontag ist die Anwältin danach erst wieder am Montag den […]

weiterlesen

Rechtsberatung fällt am Montag (29.03.) aus! Ersatztermin am Dienstag (30.03.)!

Wegen eines kurzfristigen Gerichtstermins der Anwältin fällt die telefonische Rechtsberatung am kommenden Montag (29.03.) leider aus.
Ihr könnt euch aber ausnahmsweise einen Tag später, am Dienstag den 30.03. wie immer von 12 bis 14 Uhr durch unsere Anwältin telefonisch beraten lassen!

Wegen des Feiertags am Ostermontag ist die Anwältin danach erst wieder am Montag den 12.04. zu erreichen!

einklappen

Hochschulpolitikreferent*in gesucht! – Stellenausschreibung

Der Allgemeine Studierendenausschuss der FH Münster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Studierende*n für das
Referat für Hochschulpolitik!

The General Students Committee (AStA) of FH Münster is looking as soon as possible for a student for the Referat for University Politics

weiterlesen

Hochschulpolitikreferent*in gesucht! – Stellenausschreibung

englisch
deutsch

Der Allgemeine Studierendenausschuss der FH Münster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Studierende*n für das
Referat für Hochschulpolitik!

Worum geht’s?
Das Referat für Hochschulpolitik befasst sich mit allem, was die Studierendenschaft auf politischer Ebene beschäftigt und arbeitet dabei eng mit anderen Referaten, wie z.B. dem Referat für Partizipation, dem Referat für Fachschaften oder dem Referat für Sozialpolitik zusammen.
Ein wichtiger Teil des Referates ist der Austausch mit und die Vernetzung von verschiedenen Gremien und vor allem ihrer studentischen Mitglieder. Und zwar auf Hochschulebene (AStA, StuPa, Senat, …), in Münster (ASten-Treff), auf Landesebene (Landes-ASten-Treff) oder auch mal auf Bundesebene (fzs).
Als Referent*in für Hochschulpolitik begleitest du außerdem die Wahlen und stellst Wahlinformationen z.B. über den StuPa-Mat oder die Webseite zur Verfügung. Außerdem planst du Veranstaltungen zu hochschulpolitischen Themen und führst diese durch.
Als Referent*in im AStA hast du zusätzlich die Möglichkeit dich in Arbeitskreisen zu referatsübergreifenden Themen zu beteiligen.

Was muss ich mitbringen?
• Zeit und Motivation dich im AStA einzubringen
• Interesse für das hochschulpolitische Geschehen an unserer Hochschule und darüber hinaus

Was wäre außerdem noch gut?
• Erfahrungen mit bzw. aus der Hochschulpolitik
• Lust mit anderen Referent*innen an übergreifenden Themen zu arbeiten
• Perspektive auf den Studienalltag, die im AStA noch nicht (ausreichend) vertreten ist (z.B. durch Studiengang, Geschlecht, Diskriminierungserfahrungen, …)

Was sind die Arbeitsbedingungen?
Pro Woche wendest du ± 10 Stunden für deine Tätigkeiten im AStA auf. Zusätzlich findet einmal wöchentlich ein 2-stündiges Plenum (zzt. montags, 10 – 12 Uhr) mit allen Referent*innen statt.
Das Referat wird mit einer Aufwandsentschädigung von 521,40€ vergütet.

Wie bewerbe ich mich?
Schick uns einfach eine Mail mit Infos zu dir und deiner Motivation für die Stelle an vorsitz@astafh.de.
Wenn du noch weitere Fragen dazu hast, melde dich auch gerne bei uns!

 

We want You!

The General Students Committee (AStA) of FH Münster is looking as soon as possible for a student for the Referat for University Politics

What’s it about?

The Referat for University Politics deals with everything that concerns the student body on a political level and works closely with other Referats, such as the Referat for Participation, the Referat for Student Bodies or the Referat for Social Politics.

An important part of the Referat is the exchange with and networking of different committees and especially their student members. And specifically at the university level (AStA, StuPa, Senate, …), in Münster (ASten- Treff), at state level (Landes-ASten-Treff) or occasionally at federal level (fzs).

As a Referent*in for University Politics, you also accompany the elections and provide information about them, e.g. via the StuPa-Mat or the Website. In addition, you plan events on university policy topics and realize them.

As Referent*in in the AStA you also have the opportunity to participate in workgroups on multidisciplinary topics.

What do i need to bring?

  • Time and motivation to get involved in the AStA
  • Interest in university politics at our university and beyond.

page1image2196243856

What else would be good?

  • Experiences with or from university politics
  • Desire to work with other Referent*innen on interdisciplinary topics
  • Perspective on study life that is not yet (sufficiently) represented in the AStA (e.g. by course of study, gender, experiences of discrimination, …)What are the working conditions?You will spend ± 10 hours per week for your activities in the AStA. In addition, once a week there is a 2-hour plenum (currently mondays, 10 – 12 o’clock) with all Referent*innen.

    The Referat is reimbursed with an accommodation allowance of 521.40€.

    How do I apply?
    Just send us an email with info about you and your motivation for the position to vorsitz@astafh.de.
    If you have any other questions about this, feel free to contact us as well!

einklappen

Neue SHK-Löhne ab 1.7.

Nachdem unser SHK-Referat mit der SHK-Vertretung im Dezember die niedrigen Stundenlöhne für studentische Hilfskräfte von aktuell 9,50€ problematisiert haben, hat das Präsidium entschieden, die Löhne zum 1. Juli diesen Jahres auf 11€ anzuheben. Das entspricht etwa dem Niveau einiger anderer Hochschulen in NRW. Die 11€ sollen laut Präsidium in 2022 nicht erhöht werden, obwohl der […]

weiterlesen

Neue SHK-Löhne ab 1.7.

Nachdem unser SHK-Referat mit der SHK-Vertretung im Dezember die niedrigen Stundenlöhne für studentische Hilfskräfte von aktuell 9,50€ problematisiert haben, hat das Präsidium entschieden, die Löhne zum 1. Juli diesen Jahres auf 11€ anzuheben. Das entspricht etwa dem Niveau einiger anderer Hochschulen in NRW. Die 11€ sollen laut Präsidium in 2022 nicht erhöht werden, obwohl der Mindestlohn schon am 1.7.22 bei 10,45€ liegt, was laut uns keinen respektvollem Mindestabstand entspricht. Die Stundenlöhne für Tutor*innen (13 €) und WHKs (14,50€) möchte das Präsidium beibehalten.
Wir begrüßen zwar, dass die FH damit nicht mehr nur gesetzlichen Mindestlohn zahlt, sind allerdings auch der Auffassung, dass wir dennoch mehr für unsere Arbeit verdient haben: In vielen anderen studentischen Jobs gibt es oft bessere Löhne, derweil halten wir den wissenschaftlichen Betrieb am Laufen. Die SHKs in Berlin haben das erkannt, sich in den Gewerkschaften ver.di und GEW organisiert und konnten damit einen Tarifvertrag (#TVStud) erstreiten, der ab nächstem Jahr 12,96€ Stundenlohn mit regelmäßigen Erhöhungen garantiert. Das zeigt: Für uns ist deutlich mehr drin, wenn wir uns zusammenschließen! Genau deshalb gibt es den SHK-Aktivenkreis, indem sich bereits Münsteraner SHKs organisieren, kommt gerne vorbei! 🙂
Der nächste Termin ist am 12.4. um 18 h. Zoom-Link: http://wwu.zoom.us/j/93738352934 (Passwort ist 560165) Darüber hinaus werden die Termine unter https://www.instagram.com/shk_fhms/, in der WhatsApp-Gruppe der FH Münster SHKs (https://chat.whatsapp.com/IuOLIjd05H33y7WOfxATkD) und auf der Asta-Website im Kalender angezeigt.

einklappen

5. März 2021

Studentische Selbsthilfegruppen – Du bist nicht allein

Liebe Studierende, die Pandemie trifft den Menschen dort, wo er am menschlichsten ist. Monatelange Einsamkeit, Kontakte höchstens im Internet. Kein Wunder, wenn es uns schlechter geht. Manchen ging es schon vor der Pandemie schlecht – sie leiden unter den Einschränkungen noch intensiver. Aber wir sind nicht allein. Viele Menschen teilen unsere Leiden. Gemeinsam darüber zu […]

weiterlesen

Studentische Selbsthilfegruppen – Du bist nicht allein

Liebe Studierende,
die Pandemie trifft den Menschen dort, wo er am menschlichsten ist. Monatelange Einsamkeit, Kontakte höchstens im Internet. Kein Wunder, wenn es uns schlechter geht. Manchen ging es schon vor der Pandemie schlecht – sie leiden unter den Einschränkungen noch intensiver.
Aber wir sind nicht allein. Viele Menschen teilen unsere Leiden. Gemeinsam darüber zu reden, kann uns helfen, mit ihnen umzugehen. Deshalb suchen wir nach den Themen, die euch auf dem Herzen liegen. Zusammen mit der BMC-Ambulanz wollen study’n’health und AStA zu ausgewählten Themen Selbsthilfegruppen gründen, die nur für Studis offen sind. study’n’health ist ein Gemeinschaftsprojekt der FH Münster und des AStA.
Wenn ihr solche Themenvorschläge habt oder vielleicht Interesse an einer Selbsthilfegruppe, meldet euch gerne ganz unverbindlich und anonym bei selbsthilfe@astafh.de.
Wenn ihr euch lieber nicht jetzt schon melden wollt, ist das auch okay. Sobald die ersten Selbsthilfegruppen entstanden sind, sagen wir noch einmal per Rundmail Bescheid.
Wir wünschen euch bis dahin alles Gute!

einklappen