0251 836499-1
 

16. August 2018

Christopher Street Day 2018 auch in Münster!

Wie jedes Jahr findet auch 2018 der Christopher Street Day, organisiert vom CSD Münster e.V. in Münster statt. Die Demo und das Ständefest könnt ihr am Samstag, den 25. August besuchen.

Auch wir vom AStA der FH Münster werden dort zusammen mit dem AStA der WWU mit einem Stand und Infomaterial vertreten sein!

Happy Pride!

Mit dem Ende der großen CSDemo beginnt traditionell das Ständefest. In diesem Jahr feiern wir schon dessen 10. Jubiläum. Der CSD Münster ist ein Straßenfest, ein Communityfest, ein Familienfest und ein kulturpolitisches Festival zugleich. Nach mehreren Jahren im Rathausinnenhof findet das Ständefest wieder dort statt, wo es seinen Anfang nahm: auf den Aaseewiesen. Wie immer im Sommer wird der Aasee unzählige Besucher*innen zum Spazieren einladen. Genießt die Konzerte und das Beisammensein! An den Ständen der Vereine und Gruppen der Community finden Interessierte Aufklärung, Austausch und Anschluss. Viele Aktionen laden zum Mitmachen ein, wie zum Beispiel die legendäre CSD-Tombola und das Gewinnspiel des Stammtischs „Ich liebe, wen ich will” für queere Menschen mit Behinderung. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder gesorgt. Die Veranstaltung ist barrierefrei.
Das Bühnenprogramm, welches durch einen Gebärdensprachdolmetscher begleitet wird, wird in diesem Jahr von sookee und Tarik Tesfu präsentiert. Der Schwerpunkt des Programms wird dabei auch auf unserem Motto ‚Happy Pride – everywhere?‘ liegen. Beide Moderator*innen liefern Euch Infos zu internationalen Themen und stellen wichtige Akteur*innen und Gruppen vor.

sookee ist eine der bekanntesten Rapper*innen Deutschlands. Seit 2003 spricht sie, nicht nur in ihren Texten, über linke Politik und Queerfeminismus, statt sich, wie oft im Hip Hop, in festgefahrenen Rollenbildern und kapitalistischen Statussymbolen zu suhlen. Zuletzt erschien ihr Album „Mortem & Makeup“, mit dem sie diejenigen erreichen will, die sich sonst eher weniger Gedanken um soziale Gerechtigkeit machen. Statt oberflächlich, will sie lieber unbequem sein. Nicht nur als Aktivistin für feministische Anliegen, sondern auch als Vertreterin einer Musikkultur, die sonst nicht für Akzeptanz und Emanzipation bekannt ist, bezieht sie Stellung gegen Sexismus und fehlende geschlechtliche und sexuelle Diversität. Für uns Grund genug, eine der wichtigsten künstlerischen Stimmen des aktuellen Queerfeminismus einzuladen. Neben der Moderation wird sie dabei auch einige ihrer Musiknummern performen.Unterstützt wird sie bei der Moderation von Tarik Tesfu. Tarik ist YouTuber und Netzaktivist. In seinem Vlog „Tariks Genderkrise“ kämpft der Kölner seit Jahren auf unterhaltsame und anregende Weise gegen Geschlechterklischees, Sexismus und Homophobie. Ob pinke Ü-Eier, Homoehe, ‚Mannsweiber‘ und ‚richtige Kerle‘, es gibt kaum ein Thema, dem sich Tarik noch nicht auf humorvolle und gleichzeitig kritische Weise genähert hat. Auch zum Thema des CSD Münster, „Happy Pride – everywhere?“ werden ihm sicher einige scharfe Gedanken einfallen.
Wie in den letzten Jahren wird der CSD Münster wieder erstklassige nationale und internationale Künstler*innen einladen, die wir euch auf den nächsten Seiten vorstellen. Für weitere Acts und Infos über die Künstler*innen, verfolgt unsere Ankündigungen bei Facebook. Schließlich dürfen wir hier auch bekannt geben, wer als Gewinner*in des Band-Contests vom 04. August eine fantastische Show liefern wird. Wir freuen uns auf Euch!

ORT: Aasee an den Kugeln VERANSTALTER*INNEN: CSD Münster e.V HOMEPAGE: www.csd-muenster.de EINTRITT: frei BARRIEREFREIHEIT: Die Veranstaltung ist barrierefrei. Das Bühnenprogramm wird durch einen Gebärdensprachdolmetscher begleitet.

zurück