0251 836499-1
 

28. Juni 2021

Ergebnisse: Suchtverhalten

Kennst du jemanden, der Suchtverhalten zeigt?
Gerade in Situationen, in denen uns das Leben überfordert, sind wir besonders anfällig dafür, uns in andere Dinge zu flüchten. Die Pandemie, neue Situationen und Umfelder, das Studium generell – viele Dinge können uns überfordern. Natürlich gibt es aber auch viele weitere Auslöser für Substanzkonsum. Für die Betroffenen oft hilfreich: eine persönliche Beratung, bei der die individuelle Geschichte gehört wird. Die bekommt man zum Beispiel hier:

💉 Bei der Drogenhilfe Münster gibt es Angebote zur Suchtvorbeugung, einen Frühstückstreff, ein Frauencafé sowie ausstiegsorientierte Hilfen und Hilfe zur Selbsthilfe.

🚬 Die Caritas in Steinfurt helfen Süchtigen und Suchtgefährdeten durch Beratung, Vermittlung, Cafés, ein offenes Wohnzimmer, ambulante Rehabilitation und psychosoziale Begleitung.

💻 Noch mehr Infos zu den verschiedenen Substanzen und weitere Beratungsangebote gibt es auf der Plattform „Dein Masterplan“.

Mehr Infos zu unseren Befragungsergebnissen findest du ab Juli hier im Student Health Report. Du willst uns Feedback geben oder hast Themenwünsche für unsere Arbeit? Dann melde dich gerne via Mail an studynhealth@astafh.de. Vielleicht hast du auch Ideen, wie man das Studium an der FH noch gesünder gestalten kann. Was auch immer du uns sagen willst, wir hören zu.

study’n’health ist ein Gemeinschaftsprojekt der FH Münster und des AStA mit freundlicher Unterstützung der Techniker Krankenkasse.

zurück