0251 836499-1
logo_orangeHerzlich Willkommen bei dem
AStA der Fachhochschule
Münster!
 
youtube

Kulturkalender

Laden… Laden…

 

In unserem Kulturkalender findet ihr aktuelle Veranstaltungen und Events rund um das Thema Alltag, Kultur und Studium in Münster.

BLAU= Eintritt frei!
GELB= Kulturelle Initiativen
GRÜN= Umwelt und Nachhaltigkeit
ORANGE= AStA FH Veranstaltungen

Aktuelles

15. November 2015

20 Prozent Wahlbeteiligung für das Kultur-Semester-Ticket

Das Kultur-Semester-Ticket (KuSeTi) ermöglicht es unseren FH-Student*innen mit vergünstigtem oder freiem Eintritt Theater, Kino, Konzerte und Museen zu besuchen. Durch Kooperationsverträge mit kulturellen Einrichtungen werden die verhandelten Konditionen und Ermäßigung (s.u.) für FH-Student*innen ermöglicht. Das KuSeTi funktioniert durch den Solidarverbund der Student*innen der FH Münster, vom Prinzip ähnlich wie beim NRW-Semesterticket. Das heißt alle eingeschriebene […]

weiterlesen

20 Prozent Wahlbeteiligung für das Kultur-Semester-Ticket

Das Kultur-Semester-Ticket (KuSeTi) ermöglicht es unseren FH-Student*innen mit vergünstigtem oder freiem Eintritt Theater, Kino, Konzerte und Museen zu besuchen. Durch Kooperationsverträge mit kulturellen Einrichtungen werden die verhandelten Konditionen und Ermäßigung (s.u.) für FH-Student*innen ermöglicht.
Das KuSeTi funktioniert durch den Solidarverbund der Student*innen der FH Münster, vom Prinzip ähnlich wie beim NRW-Semesterticket. Das heißt alle eingeschriebene Student*innen zahlen 3,07 € zusätzlich zum Semesterbeitrag und sind dadurch berechtigt, die verhandelten Konditionen in Anspruch zu nehmen. Die 3,07 € sind leicht durch einen Besuch im Theater, Konzert oder Museum wieder rauszuholen.
Damit wir dieses Ticket einführen können, benötigen wir eure Stimme. Alle sind also dazu aufgerufen bei den diesjährigen StuPa und FSR Wahlen (17-19.11.15) an der Urabstimmung für das KuSeTi vom AStA FH teilzunehmen. Hierzu brauchen wir von mindestens 20 Prozent der Student*innen der FH Münster die Zustimmung. Wird das Quorum nicht erreicht, können wir das KuSeTi, selbst bei positiven Wahlausgang innerhalb der Wahlbeteiligung, nicht einführen und ihr die Ermäßigungen nicht in Anspruch nehmen.

Was für Einrichtungen und Konditionen sind im KuSeTi für FH-Student*innen enthalten?

Cineplex Münster
– So.-Do. 1€ Ermäßigung auf den Studierendenpreis (außer Dienstags = Kinotag)
– So.-Do. Spätvorstellungen und Originalfassungen für 6€
– Mo. Sneakpreview für 5€

Cuba Kultur
– 50% Ermäßigung auf alle Konzerte in der Black Box

Freilichtmuseum Mühlenhof
– Eintritt Frei statt 3,50€

Stadttheater Münster
– Freikartenkontingent für alle Vorstellungen bis 3 Tage vorher (40 großes Haus/12 kleines Haus/4 U2)
– Ab drei Tage vor der Vorstellung alle Restkarten frei verfügbar

Wolfgang Borchert Theater
– 25 Freikarten bis 7 Tage vor der Vorstellung
– Restkarten frei verfügbar ab halbe Stunde vor der Vorstellung

Westfälischer Kunstverein
– Eintritt frei statt 2€ in alle Austellungen
– Mitgliedschaft für 25€ statt 60€ im Jahr, damit freier Eintritt ins LWL Kulturmuseum

Hot Jazz Club
– 50% Ermäßigung bei allen Konzerten bis zu 50 Plätze pro Konzert

Pumpenhaus
– 10 Freikarten pro Vorstellung ab 15 min vor Beginn

einklappen

9. November 2015

Rhetoriktraining für Internationale Studierende

21. November // 10.00 – 18.00 Uhr // Raum 0.34, Robert-Koch-Straße 30 48149 Münster

Immer wieder begegnen uns im studentischen Alltag Situationen, in denen wir vor Gruppen sprechen müssen. Oft verursacht es Stress […]

weiterlesen

Rhetoriktraining für Internationale Studierende

21. November // 10.00 – 18.00 Uhr // Raum 0.34, Robert-Koch-Straße 30 48149 Münster

Immer wieder begegnen uns im studentischen Alltag Situationen, in denen wir vor Gruppen sprechen müssen. Oft verursacht es Stress und Herzklopfen, manchmal sogar einen hochroten Kopf oder eine piepsige Stimme. Kennt ihr das Gefühl? Wir helfen euch!

Der eintägige Workshop richtet sich an deutsche und internationale Student*innen, die ihre Präsentationsfähigkeit verbessern wollen.

Hinweis zur Teilnehmerzahl:
10 Plätze für internationale Student*innen, 5 Plätze für deutsche Student*innen

Referentin: Nikola Siller, Politikwissenschaftlerin M.A. Systemische Beraterin (SG) Rhetorik- und Kommunikationstrainerin

Eine vorherige Anmeldung ist für diesen Workshop unbedingt erforderlich per E-Mail an rist@astafh.de

Gebt dabei bitte folgende Informationen an:

  • Veranstaltungstitel
  • Veranstaltungsdatum
  • Euren Studiengang und euer Fachsemester
  • Angabe ob internationale*r oder deutsche*r Student*in
  • Eure E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
einklappen

7. November 2015

GEH WÄHLEN!

Vom 17.11 bis zum 19.11.2015 finden die jährlichen Wahlen des Studierendenparlaments (StuPa) und der Fachschaftsräte (FSR) statt. Jede*r eingeschriebene Student*in (außer Zweit- und Gasthörer*innen) kann zwischen 10.00 – 16.00 Uhr seine*ihre Stimme abgeben und so mitbestimmen![…]

weiterlesen

GEH WÄHLEN!

Vom 17.11 bis zum 19.11.2015 finden die jährlichen Wahlen des Studierendenparlaments (StuPa) und der Fachschaftsräte (FSR) statt. Jede*r eingeschriebene Student*in (außer Zweit- und Gasthörer*innen) kann zwischen 10.00 – 16.00 Uhr seine*ihre Stimme abgeben und so mitbestimmen!

Wir wollen noch einmal betonen, wie wichtig es ist von seiner Wahlstimme Gebrauch zu machen! Denn auch innerhalb der hochschulpolitischen Strukturen können wir Student*innen viel bewegen. Wenn ihr nicht genau wisst, was das StuPa eigentlich für eine Funktion hat, oder was so ein FSR alles macht, dann informiert euch auf unserer Seite über ihre Funktionen und darüber, wie eigentlich gewählt wird!

WAHLEN?!

einklappen

28. Oktober 2015

Lass dich aufstellen!

Am Montag, den 02. November um 12.00 Uhr, endet die Deadline:

* Trage Dich in eine Liste für das Studierendenparlament (StuPa) ein!
* Lasse Dich für den Fachschaftsrat (FSR) aufstellen!
* Melde Dich für die Nutzung der Briefwahl an!

Weitere Infos findet ihr hier

weiterlesen

Lass dich aufstellen!

Am Montag, den 02. November um 12.00 Uhr, endet die Deadline:

* Trage Dich in eine Liste für das Studierendenparlament (StuPa) ein!
* Lasse Dich für den Fachschaftsrat (FSR) aufstellen!
* Melde Dich für die Nutzung der Briefwahl an!

Weitere Infos findet ihr hier

einklappen

18. September 2015

Deine Couch für Erstis

„Die Idee von „Deine Couch für Erstis“ ist es, Erstsemester*innen in den ersten Tagen ihres Studiums oder schon vorher einen Schlafplatz zu vermitteln, um ihnen die Wohnungssuche zu erleichtern und ihnen einen guten Start in Münster zu ermöglichen. Egal ob Bett, Couch oder Luftmatratze und ob für eine Nacht oder mehrere Wochen, wir sind für […]

weiterlesen

Deine Couch für Erstis

„Die Idee von „Deine Couch für Erstis“ ist es, Erstsemester*innen in den ersten Tagen ihres Studiums oder schon vorher einen Schlafplatz zu vermitteln, um ihnen die Wohnungssuche zu erleichtern und ihnen einen guten Start in Münster zu ermöglichen. Egal ob Bett, Couch oder Luftmatratze und ob für eine Nacht oder mehrere Wochen, wir sind für alles dankbar!“

Na, wer hat denn noch ein Schlafplätzchen frei?!

Erfahrt mehr!

einklappen

Wir für Flüchtlinge Münster

Eine tolle Initiative von Kommiliton*innen der Fachhochschule Münster!
Eins-zu-Eins Mentoring für jugendliche Asylbewerber durch Gleichaltrige.

Facebook

weiterlesen

Wir für Flüchtlinge Münster

Eine tolle Initiative von Kommiliton*innen der Fachhochschule Münster!
Eins-zu-Eins Mentoring für jugendliche Asylbewerber durch Gleichaltrige.

Facebook

einklappen

14. September 2015

Endlich sind sie da!!!

Unter dem Titel „Willst du mit mir Hochschulpolitik? Ja – Nein – Kennen wir uns?“ möchten wir euch hier unseren neuen Kalender vorstellen. Irgendwie anders? JA! Was wir für euch haben: 1. Erklärungen und Fakten zum Thema Hochschulpolitik – abwechslungsreich und informativ 2. Ein neues Format – mehr Platz für eure Termine und 3. Drei […]

weiterlesen

Endlich sind sie da!!!

Unter dem Titel „Willst du mit mir Hochschulpolitik? Ja – Nein – Kennen wir uns?“ möchten wir euch hier unseren neuen Kalender vorstellen.
Irgendwie anders? JA!
Was wir für euch haben:
1. Erklärungen und Fakten zum Thema Hochschulpolitik – abwechslungsreich und informativ
2. Ein neues Format – mehr Platz für eure Termine und
3. Drei verschiedene Farben – für jeden was dabei!
Wir hoffen es gefällt!

So sehen sie aus!

einklappen

11. September 2015

Jubiläum „Arbeitskreis Alleinerziehende Münster“

Am 12.09. findet das 25-jährige Jubiläum vom „Arbeitskreis Alleinerziehende Münster“ statt, welches mit einem Ständefest gefeiert wird. Es gibt verschiedenste Beratungsangebote, hilfreiches Infomationsmaterial und allerlei an Spaß für Klein und Groß![…]

weiterlesen

Jubiläum „Arbeitskreis Alleinerziehende Münster“

Am 12.09. findet das 25-jährige Jubiläum vom „Arbeitskreis Alleinerziehende Münster“ statt, welches mit einem Ständefest gefeiert wird. Es gibt verschiedenste Beratungsangebote, hilfreiches Infomationsmaterial und allerlei an Spaß für Klein und Groß!

Samstag, 12.09.2015 // 11 – 15 Uhr // vor der Lambertikirche am Prinzipalmarkt
http://www.alleinerziehende-muenster.de

einklappen

18. August 2015

Handbuch zur Förderung Zugewanderter

In dem Bundesprogramm „Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule“ werden verschiedene Materialien von Hochschulen, Behörden und Beratungsstellen zur Verfügung gestellt. In diesem Sommer wurde die Broschüre „Förderung und Beratung für Zugewanderte in Studium, Abitur und Spracherwerb“ aktualisiert und in zweiter Auflage herausgegeben. Die Onlineversion könnt ihr euch hier herunterladen!

weiterlesen

Handbuch zur Förderung Zugewanderter

In dem Bundesprogramm „Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule“ werden verschiedene Materialien von Hochschulen, Behörden und Beratungsstellen zur Verfügung gestellt. In diesem Sommer wurde die Broschüre „Förderung und Beratung für Zugewanderte in Studium, Abitur und Spracherwerb“ aktualisiert und in zweiter Auflage herausgegeben. Die Onlineversion könnt ihr euch hier herunterladen!

einklappen

6. September 2015

Die Herbst-Dialoge „Lust auf mein Leben“

Das Frauenbildungs- und Tagungshaus Zülpich e.V. lädt euch zu dem Festival der Herbst-Dialoge ein. „Circa 20 Teilnehmerinnen verbringen das Wochenende im Frauenbildungshaus Zülpich mit großartigem Input vieler Referentinnen, mit Party und Philosophie. Am Freitag und Sonntag sind wir in der großen Gruppe zusammen. Am Samstag laufen jeweils zwei Workshops parallel. In den Pausen könnt ihr […]

weiterlesen

Die Herbst-Dialoge „Lust auf mein Leben“

Das Frauenbildungs- und Tagungshaus Zülpich e.V. lädt euch zu dem Festival der Herbst-Dialoge ein.
„Circa 20 Teilnehmerinnen verbringen das Wochenende im Frauenbildungshaus Zülpich mit großartigem Input vieler Referentinnen, mit Party und Philosophie. Am Freitag und Sonntag sind wir in der großen Gruppe zusammen. Am Samstag laufen jeweils zwei Workshops parallel. In den Pausen könnt ihr euch austauschen, spazieren gehen, mit dem Rad unterwegs sein oder skaten. Das Küchenteam versorgt euch liebevoll mit köstlichem Essen und Tee oder Kaffee. Kommt nach Zülpich und habt eine tolle Zeit, genießt die Atmosphäre und das Programm. Jede wird etwas von diesem Event mitnehmen können. Unter dem Link gibt es satte Informationen zu den Herbst-Dialogen.“

einklappen

2. August 2015

Offener Brief für mehr bezahlbaren Wohnraum!

Am 27.07.2015 haben wir, zusammen mit dem AStA der Uni Münster und 10 weiteren ASten aus Hochschulen in NRW sowie der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW, einen Brief an die Ministerpräsidentin des Landes NRW, an die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, an den Finanzminister und an die Fraktionsvorsitzenden geschickt. Mit dem Brief wollen wir auf die […]

weiterlesen

Offener Brief für mehr bezahlbaren Wohnraum!

Am 27.07.2015 haben wir, zusammen mit dem AStA der Uni Münster und 10 weiteren ASten aus Hochschulen in NRW sowie der Arbeitsgemeinschaft Studierendenwerke NRW, einen Brief an die Ministerpräsidentin des Landes NRW, an die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, an den Finanzminister und an die Fraktionsvorsitzenden geschickt. Mit dem Brief wollen wir auf die katastrophale Wohnsituation in vielen Universitätsstäten aufmerksam machen. Wir fordern ausdrücklich, die frei werdenden Mittel aus dem Hochschulpakt in die Hochschulstandorte, und damit auch in die Sanierung sowie den Neubau von bezahlbarem Wohnraum zu investieren!

„Sehr geehrte Damen und Herren,

die seit diesem Jahr geltende Regelung, dass der Bund die gesamten BAföG-Zahlungen übernimmt und die Länder mithin finanziell massiv entlastet werden, nehmen wir als Anlass, um erneut das Thema „bezahlbarer, studentischer Wohnraum“ in die Verantwortung der Landespolitik stellen.

Zwar liegt der doppelte Abiturjahrgang mit seiner Welle von Erstsemestern inzwischen hinter uns, jedoch wird die Wohnungssituation für Studierende an Hochschulen in NRW zunehmend schwieriger. Im Rahmen des Hochschulpakts werden jedes Semester weitere Studienplätze geschaffen, ebenso strömen durch die Bereitstellung zusätzlicher Masterplätze mehr Studierende an die Hochschulstandorte.
Proportional wächst dabei der Bedarf an studentischem Wohnraum. Mit dem Mangel an Wohnplätzen an vielen Hochschulstandorten gehen steigende Mietpreise einher, die von Studierenden nicht mehr zu bezahlen sind.

Die Unterbringung der Studierenden wird aufgrund fehlender Investitionsmittel der Studierendenwerke zunehmend dem freien Markt überlassen, was zu einem entsprechenden Mietenanstieg beiträgt. Trotz der stetig wachsenden Studierendenzahlen findet derzeit kaum ein Ausbau der Wohnheimplätze bzw. der notwendige Erhalt des Wohnheimbestandes statt. Sanierungsbedürftige Wohnheime werden für die studentischen Bewohnerinnern und Bewohner zur Zumutung oder laufen gänzlich Gefahr, nicht erhalten werden zu können.

Studierendenwohnheime sind dringend erforderliche Einrichtungen, weil sie aufgrund günstiger Mietpreise gerade finanziell schwächer gestellten Menschen ein Studium ermöglichen. Auch internationale Studierende, die auf dem privaten Wohnungsmarkt besonders schwer Wohnungen finden, sind auf die Leistungen der Studierendenwerke angewiesen. Die Erfüllung der Aufgabe der Studierendenwerke – die ausreichende Bereitstellung von preisgünstigem Wohnraum – muss durch zusätzliche staatliche Mittel ermöglicht werden.

Die Studierendenschaften und die Studierendenwerke wissen, dass das Land NRW seit 2011 ein spezielles Förderangebot für den Bau von Wohnheimen geschaffen hat. Seit 2014 gibt es außerdem das Sonderkontingent von jährlich 50 Millionen Euro Wohnraumförderung, welche in Form von zinsgünstigen Förderdarlehen vergeben werden. Die Studierendenwerke erhalten somit zwar eine finanzielle Unterstützung vom Land NRW, häufen faktisch jedoch kontinuierlich Schulden an. An echten Investitionszuschüssen für Neu- und Bestandsbauten führt derzeit kein Weg vorbei.

Fehlender preisgünstiger Wohnraum ist nicht nur ein studentisches, sondern ein gesellschaftliches Problem. Wir appellieren an Sie, dieses Problem mit entschlossenen Maßnahmen anzugehen und in den Ausbau von bezahlbarem studentischen Wohnraum zu investieren.“

einklappen

17. Juli 2015

Sozialberatung während der Semesterferien

In den Semesterferien findet die Sozialberatung täglich von 9-13 h ausschließlich im AStA-Büro, Robert-Koch-Str. 30 (Kellergeschoss), statt. Am Freitag den 04.09. und Montag den 07.09. findet keine Sozialberatung statt.

weiterlesen

Sozialberatung während der Semesterferien

In den Semesterferien findet die Sozialberatung täglich von 9-13 h ausschließlich im AStA-Büro, Robert-Koch-Str. 30 (Kellergeschoss), statt.

Am Freitag den 04.09. und Montag den 07.09. findet keine Sozialberatung statt.

einklappen

12. Juli 2015

Teller statt Tonne!

Ein bunter Gemüseeintopf als politischer Protest gegen die sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln

Dass ein Gemüseeintopf ein kulinarisches Highlight und gleichzeitig politischer Protest sein kann, bewies die Münsteraner Slow Food Youth-Gruppe am 27. Juni eindrucksvoll. Ihre Rezeptur für einen guten Eintopf: eine außergewöhnliche Location unter freiem Himmel, vor der Tonne gerettete Lebensmittel, viele freiwillige Schnippler, experimentierfreudige Köche und coole DJ-Beats.[…]

weiterlesen

Teller statt Tonne!

Ein bunter Gemüseeintopf als politischer Protest gegen die sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln

Dass ein Gemüseeintopf ein kulinarisches Highlight und gleichzeitig politischer Protest sein kann, bewies die Münsteraner Slow Food Youth-Gruppe am 27. Juni eindrucksvoll. Ihre Rezeptur für einen guten Eintopf: eine außergewöhnliche Location unter freiem Himmel, vor der Tonne gerettete Lebensmittel, viele freiwillige Schnippler, experimentierfreudige Köche und coole DJ-Beats.

Circa 200 kg Obst und Gemüse, das den Ansprüchen der Konsumenten nicht mehr genügte und aussortiert wurde, sammelten die jungen Aktivist*innen bei Erzeugern, Marktständen, Bäckereien und Supermärkten der Region. Gemeinsam mit etwa 150 interessierten Bürger*innen zauberten die Köche Karina Buß und Philipp Große insgesamt acht riesige Wok-Pfannen Eintopf. Das schmackhafte Menü reichte von altdeutschem Gemüseeintopf, Ratatouille und asiatischem Gemüsecurry bis hin zu süßem Couscous. Stars dieses Abends waren nicht etwa aktuelle Szene-DJs, nein, herzförmige Kartoffeln, zweibeinige Möhren, großwüchsige Pastinaken, verschmähter Rotkohl und gespaltener Kohlrabi waren die wahren Highlights des Abends.

Über 18 Mio. Tonnen Nahrungsmittel landen in Deutschland laut der aktuellen WWF-Studie „Das grosse Wegschmeißen“ pro Jahr in der Tonne. Davon wären bereits heute 10 Mio. Tonnen vermeidbar. Besonders Obst und Gemüse landet oft im Müll oder aber erst gar nicht in der Ladentheke, weil es beispielsweise den Optik- und Texturanforderungen von Groß- und Endverbrauchern nicht genügt. Mit dieser kulinarischen Protestaktion will Slow Food Youth ein Zeichen setzen und zeigen, dass auch schrumpelige Paprika oder aufgeplatzte Bananen es verdient haben, wert geschätzt zu werden und, dass gemeinsames schruppen, schnippeln und genießen eine Menge Spaß bringen kann.

Die Slow Food Youth-Gruppe in Münster gründete sich im April 2014 an der Fachhochschule Münster im Rahmen einer Masterprojektarbeit des Studienganges „Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft“ (Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management). Auch die Organisation der Schnippeldisko wurde im Rahmen einer solchen Projektarbeit von vier Studierenden übernommen. Die Slow Food Youth Gruppe setzt sich darüber hinaus mit weiteren Aktionen und viel Engagement für gute, saubere und faire Lebensmittel ein. So findet im Oktober diesen Jahres ein „Food Filmfestival“ in Münster statt. Alle Interessierten sind herzlich zum Mitmachen eingeladen!

Stefanie Rachor

einklappen

30. Juni 2015

02. Juli – 17. Juli: Keine Sozialberatung!

Vom 02. Juli bis 17. Juli findet keine Sozialberatung statt. Die nächsten Beratungstermine können danach wie gewohnt wahrgenommen werden.

weiterlesen

02. Juli – 17. Juli: Keine Sozialberatung!

Vom 02. Juli bis 17. Juli findet keine Sozialberatung statt.

Die nächsten Beratungstermine können danach wie gewohnt wahrgenommen werden.

einklappen

18. Juni 2015

Wahlergebnisse!

Nach zwei Wahltagen ist nun das Ergebnis der Wahl für den Senat, die Gleichstellungskommission und den Fachbereichsrat veröffentlicht! Auf den Seiten der Fachhochschule Münster könnt ihr euch die Ergebnisse anschauen!

Wahlergebnisse

weiterlesen

Wahlergebnisse!

Nach zwei Wahltagen ist nun das Ergebnis der Wahl für den Senat, die Gleichstellungskommission und den Fachbereichsrat veröffentlicht! Auf den Seiten der Fachhochschule Münster könnt ihr euch die Ergebnisse anschauen!

Wahlergebnisse

einklappen